zurück

zurück

F i x – D r a g o f o l
Dachunterspannbahn B1

 

Produktinformation

    Fix-Dragofol ist eine dauerhaft beständige, gitterverstärkte PE-Folie mit engmaschiger Kunststoffarmierung und hoher Reißfestigkeit in Längs- und Querrichtung. Durch die Mikroperforation ergibt sich ein zusätzlicher Austausch von Luftfeuchtigkeit. Die montierte Wärmedämmung bleibt trocken.

 

Technische Daten

    Brandverhalten:                                          schwer entflammbar – B1 nach DIN 4102
                                                                    (Prüfzeichen PA-III 2.1470)

    Reißkraft:                                                  ca. 300 N/5 cm (ca. 30 kp/5 cm)
                                                                    entsprechend DIN 53354 in beiden Richtungen

    Wasserdichtheit:                                       nach Dachziegelnorm DIN 456, Absatz 5.2

    Sd-Wert:                                                   ca. 3 m

    Temperaturbeständigkeit:                           -40°C bis +80°C

    Gewicht:                                                   ca. 140 g/m²

    Rollengewicht:                                           ca. 10,5 kg

    Abmessungen:

    50 x 1,5 m = 75 m²/Rolle

 

Anwendungsbereich

    Fix-Dragofol wird in konventionell belüfteten Steildächern eingesetzt.

 

Verarbeitungshinweis

    Fix-Dragofol wird mit dem Aufnageln der Konterlattung und Lattung auf dem Sparren fixiert. Die Überlappung der einzelnen Bahnen sollte zwischen 10 und 15 cm betragen - bei Dachneigungen unter 22° mindestens 20 cm (schwarzer Markierungsfaden verläuft im Abstand von ca. 12 cm parallel zum Rand).

    Der Verlegeabstand zum First sollte mindestens 5 cm betragen. Nur so ist eine optimale Entlüftung gewährleistet.

    Beim Einbau der Wärmedämmung sollte ein belüfteter Abstand von mindestens 2 cm eingehalten werden.

 

Die von uns gemachten Angaben sind Durchschnittswerte unter normalen Bedingungen. Sie entbinden den Abnehmer (Anwender) nicht von anwendungsbezogenen Eignungsprüfungen.